featured image

Costa Blanca

Costa Blanca (kat./span. weisse Küste) bezeichnet den Küstenabschnitt der spanischen Provinz Alicante, genauer von Denia im Norden bis Pilar de la Horadada im Süden.

Die Costa Blanca bietet Ihnen eines der besten Klimas in Europa. Jährlich 320 Sonnentage bedeutet, auch im Winter scheint die Sonne fast jeden Tag und so bietet sich hier ein sehr mildes Klima.

Der Name Costa Blanca spielt einerseits auf die traditionell weiss gestrichenen Häuser an, andererseits auf die Lichtverhältnisse, die den Sand weiss erscheinen lassen. Der Kontrast zwischen blauem Meer und heller Küste findet sich auch in der blau-weissen Flagge der Provinz Alicante (Stadt des Lichts), zu der die Costa Blanca grossenteils gehört. Sie wird manchmal auch als Golf von Alicante bezeichnet. Im Süden schliesst sich die Costa Calida an, das Mar Menor wird je nach Quelle zu beiden Küsten gerechnet.

Die Costa Blanca ist wegen ihres milden mediterranen Klimas ein beliebtes Ferienziel von Touristen aus Spanien und ganz Europa. Sie zählt daher heute zu den Motoren der spanischen Wirtschaft.

Zu den bekanntesten Ausflugszielen zählen die Freizeitparks Terra Mítica, Mundo Mar und Terra Natura. In Valencia gibt es die Ciutat de les Arts y les Ciències, die Stadt der Künste und Wissenschaften, ein futuristisches Projekt mit einem Wissenschaftsmuseum, Planetarium und Wasserpark. Im angeschlossenen Kunstpalast werden Theaterstücke, Konzerte und Opern aufgeführt.

Sicherlich sehenswert sind auch die kleinen Dörfer im Hinterland. Viele der Dörfer haben sich noch ihren spanischen Ursprung erhalten. Besonders die Dörfer Jalon, Lliber, Alcalali, Parcent, Murla, Castell de Castels, Guadalest und viele andere sind einen Besuch wert.

(Quelle Wikipedia & eigene Recherche)